Was glaubst du, ist für dein Glück im Leben verantwortlich?

MINDSET, englisch für Denkweise, ist längst zu einem Modewort geworden!

Meinst du unser Potenzial ist durch die Gene vorbestimmt? Glaubst du die äußeren Umstände beeinflussen unseren Fortschritt und das Gelingen oder denkst du die innere Einstellung entscheidet über Erfolg oder Misserfolg?


Die bekannte Psychologin der Stanford University, Carol Dweck, hat das Konzept untersucht und zwei Grundlegende Mindsets gefunden:

Die feste Denkweise und die Wachstumsmentalität.

Jemand glaubt, dass Intelligenz fest oder veränderlich ist. So erklärt Carol Dweck den Begriff Mindset vereinfacht.


Menschen mit einer festen Denkweise glauben, dass sie mit bestimmten Fähigkeiten geboren wurden, die fest und unveränderlich sind. Damit schaffen sie ihre eigene Grenze.

Menschen mit einer Wachstumsmentalität glauben, dass ihre Fähigkeiten durch Lernen, Erfahrung und Arbeit an sich selbst entwickelt und gestärkt werden können.

Schon Henry Ford wusste: "Ob du denkst, du kannst es, oder du kannst es nicht: Du wirst auf jeden Fall recht behalten."

Welches Mindset hast du? Willst du es Verändern? Klick hier

Deine Denkweise entscheidet über deinen Erfolg und wie du mit den Herausforderungen des Lebens umgehst. Mit der Wachstumsmentalität bist du besser in der Lage, Herausforderungen zu bewältigen und Kritik anzunehmen. Mit einer festen Einstellung, neigst du dazu schneller aufzugeben.

Carol Dwecks schreibt in ihrem gleichnamigen Buch über das feste Mindset: „Jede Situation erfordert eine Bestätigung ihrer Intelligenz, Persönlichkeit oder ihres Charakters. Jede Situation wird bewertet; Werde ich erfolgreich sein oder scheitern? Werde ich schlau oder dumm aussehen? Werde ich akzeptiert oder abgelehnt? "


Diejenigen mit der Wachstumsmentalität haben Hunger nach Lernen und den Willen, hart zu arbeiten, um Ergebnisse zu erzielen. Mit einer Wachstumsphilosophie sehen Menschen Misserfolg als Feedback und Herausforderungen als Chance zum Lernen und Wachsen.


So unterscheiden sich die beiden Denkweisen:


WACHSTUMS-MINDSET

  • Misserfolg ist eine Chance zu wachsen

  • Ich kann alles lernen, wenn ich will

  • Herausforderungen helfen mir zu wachsen

  • Anstrengung und Haltung bestimmen meine Fähigkeiten

  • Intelligenz und Talent verbessern sich ständig

  • Inspiriert vom Erfolg anderer

  • Probiere gerne neue Dinge aus

  • Rückschlägen annehmen und daraus lernen

  • konstruktive Kritik geben und empfangen

FESTE DENKWEISE

  • Misserfolg zeigt die Grenze meiner Fähigkeiten

  • Meine Fähigkeiten sind unveränderlich

  • Ich vermeide Herausforderungen, weil sie unberechenbar sind

  • Ich kann es entweder tun oder ich kann es nicht

  • Mein Potenzial ist vorgegeben

  • Wenn ich frustriert bin, gebe ich auf

  • Kritik oder Feedback schmerzt, deshalb vermeide ich es

  • Ich halte mich an das, was ich weiß

Welche dieser Eigenschaften bemerkst du an dir selbst?


Im nächsten Artikel schauen wir uns genauer an, wie einige dieser festen Denkweisen unbemerkt in dir wirken können und wie du sie verändern kannst.

„Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“ Albert Einstein


10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen